Veröffentlicht inAnrichten & dekorieren, Backen, Food Art, Gebäck, Niedliche Kreationen, Pies & Tartes, Schnitzen

Essbarer Obstkorb aus Blätterteig mit Mascarponecreme

Das ist der beste Präsentkorb aller Zeiten: essbarer Obstkorb aus Blätterteig mit Mascarponecreme und Früchten. Eine tolle Idee für alle Fans von Obstkuchen.

u00a9

Wer hat schon einmal einen Obstkorb geschenkt bekommen? Meistens handelt es sich dabei um einen geflochtenen Korb, der bis zum Bersten mit den unterschiedlichsten Früchten gefüllt ist. Aber wie wäre es denn mit einem Obstkorb, den man komplett essen kann? Also auch den Korb an sich! Unser Obstkorb besteht nämlich aus knusprigem Blätterteig. Gefüllt ist der Korb mit einer köstlichen Mascarponecreme und allerlei Obst. Dafür brauchst du (für 8-10 Personen): Für den Korb:

  • 3-4 Rollen Blätterteig
  • Eigelb zum Bepinseln
  • etwas Wasser zum Verkleben der Teigstreifen
Für die Mascarponecreme:
  • 600 g Mascarpone
  • 500 g geschlagene Sahne
  • 200 g Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • dunkle Schokolade, geraspelt
Für die marinierten Erdbeeren:
  • 400 g Erdbeeren, geviertelt
  • 2 EL Erdbeermarmelade
  • Abrieb und Saft einer Zitrone
Außerdem:
  • ovalen Teller
  • Alufolie
  • Aprikosenmarmelade
  • frisches Obst
So geht es:

1. Wickle einen ovalen Teller mit Alufolie ein und drehe ihn um. Fette die Oberfläche komplett ein.

Credit: Media Partisans

2. Schneide den Blätterteig in ca. 1,5 cm breite Streifen. Wende dann die Flechttechnik aus dem Video an und verflicht alles miteinander. Der Korb besteht aus insgesamt 4 Bauteilen: dem großen „Unterteil“, den zwei geflochtenen Zöpfen für einen stabileren Rand und dem geflochtenen Zopf für den Henkel. „Klebe“ die 2 geflochtenen Zöpfe an den Rand des Unterteils. Hilf hier ein bisschen mit Wasser nach, damit die einzelnen Streifen auch aneinander haften bleiben.

Credit: Media Partisans

3. Lege das Geflecht samt Teller auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bepinsle den Teig mit Eigelb. Schiebe das Blech dann in den vorgeheizten Ofen und backe den Teig für ca. 50 Minuten bei 180 °C Ober- und Unterhitze. Der Henkel muss bei der gleichen Temperatur gebacken werden, allerdings nur 20 Minuten. Am besten ist es also, wenn zuerst das Körbchen und danach den Henkel backst. Lasse Körbchen und Henkel nach dem Backen vollständig abkühlen und löse das Korbgeflecht erst dann von dem Teller mit Alufolie.

Credit: Media Partisans

4. Gib Mascarpone, Zucker sowie das Mark einer Vanilleschote in eine Schüssel und verrühre alles mit einem Handrührgerät. Hebe geschlagene Sahne unter und reibe Schokolade hinein. Für einen besseren Halt beim späteren Zusammenbau bietet es sich hier an, 6 bis 8 Blatt Gelatine einzuarbeiten.

Credit: Media Partisans

5. Schneide Erdbeeren klein und gib sie mit Erdbeermarmelade in ein Schüsselchen. Gib den Abrieb und den Saft einer Zitrone hinzu und vermenge alles miteinander.

Credit: Media Partisans

6. Fülle die Mascarponecreme in den Korb und gib zwischendurch immer mal wieder einen Klacks marinierte Erdbeeren hinzu. Die Oberfläche sollte am Ende glatt mit der Creme verstrichen werden. Dekoriere nun alles mit frischem Obst. Damit das Obst schön glänzt, kannst du es mit warmer Aprikosenmarmelade einpinseln. Zum Schluss wird dann noch der Henkel auf den Obstkorb gesetzt. (Wenn der Henkel nicht halten will, hilf mit Zahnstochern nach.)

Credit: Media Partisans

Dieser Obstkorb ist so hübsch anzusehen und er steht den gekauften Präsentkörben in nichts nach. Zudem ist die leckere Mascarponecreme wirklich ein Erlebnis. Eine tolle Idee für einen ganz besonderen Obstkuchen!