Veröffentlicht inAnrichten & dekorieren, Fisch & Meeresfrüchte, Klassiker, Niedliche Kreationen, Schnell & einfach

Fischstäbchen mit Kartoffelpüree als niedliche Krabbe

Fischstäbchen mit Kartoffelpüree landen hier nicht einfach auf dem Teller, sondern werden zu einer Krabbe, die Kinderaugen strahlen lässt.

u00a9

Fischstäbchen mit Kartoffelpüree sind bei Kindern und Erwachsenen gleichermaßen beliebt. Heute lernst du eine Interpretation des einfach zuzubereitenden Klassikers kennen, die mindestens genauso gut schmeckt, aber auf jeden Fall viel cooler aussieht! Wir zeigen dir, wie du Fischstäbchen mit Kartoffelpüree mit nur ein paar Handgriffen so zubereitest, dass sie beim Servieren aussehen wie eine knuffige Krabbe.

Portionen: 6
Zubereitungszeit: 40 Min
Koch- und Backzeit: ca. 40 Min
Gesamtzeit: 1 Std 20 Min
Schwierigkeitsgrad: einfach

Dafür brauchst du:

  • ca. 25 leicht angetaute Fischstäbchen
  • Öl zum Frittieren
  • 200 g Schmand
  • Saft und Abrieb einer Zitrone
  • 2 gekochte Eier
  • 2 kleine Brötchen
  • 1 schwarze Olive
  • Salatblätter
  • 1/4 Paprika

Für das Kartoffelpüree:

  • 700 g Kartoffeln
  • 5 Rosmarinzweige
  • 1 Knoblauchknolle
  • 100 g Butter
  • 300 ml Milch
  • 250 g Erbsen
  • 250 g Karotten

Equipment:

  • Rundsieb, Durchmesser: 20 cm
  • Rundsieb, Durchmesser: 24 cm
  • Topf, Durchmesser: 26 cm
  • Zahnstocher

So geht es:

1. Bereite zunächst das Kartoffelpüree vor, indem du als Erstes die Kartoffeln wie gewohnt kochst. Koche dann Milch, Butter, Rosmarin und Knoblauch kurz auf. Gieße die Mischung zu den gekochten Kartoffeln und stampfe die Masse zu einem Kartoffelpüree.

2. Gare währenddessen die Erbsen und die Karotten.

3. Püriere 200 g weiche Erbsen und rühre dann die restlichen 50 g unter. Vermische die Erbsen dann mit 250 g des bereits zubereiteten Kartoffelpürees.

4. Püriere 200 g weiche Karotten, hebe die restlichen 50 g unter und verrühre das Ganze mit weiteren 250 g Kartoffelpüree.

Kartoffelpüree
Credit: Media Partisans

5. Halte die drei unterschiedlich gefärbten Pürees warm und kümmere dich jetzt um die Fischstäbchen: Lege das große Rundsieb bis nach oben hin mit den leicht angetauten Fischstäbchen aus.

Fischstäbchen
Credit: Media Partisans

6. Stelle nun das kleinere Rundsieb auf die Fischstäbchen und backe diese so für etwa 10 Minuten in heißem Öl aus; fixiere die Siebe an ihren Griffen, beispielsweise mit Gabeln, um während des Frittierens leichten Druck auf die Fischstäbchen auszuüben. Entferne anschließend das kleine Sieb.

Tipp: Alternativ lassen sich die Fischstäbchen auch im Ofen zubereiten. Lege dafür das große Sieb mit Backpapier aus, drapiere die Fischstäbchen und stelle das kleine Sieb darauf. Backe das Ganze dann für 20 Minuten bei 200 °C Umluft. Drehe anschließend die Siebe um, entferne das große Sieb sowie das Backpapier und backe die Fischstäbchen für weitere 10 Minuten.

Fischstäbchen vor dem Frittieren
Credit: Media Partisans

7. Verteile nun zunächst das klassische Kartoffelpüree gleichmäßig in der Fischstäbchen-Schale. Verteile darüber dann das Erbsen- und anschließend das Karottenpüree.

8. Drücke mit einem hohen, schmalen Glas mittig eine Vertiefung in die Pürees.

Fischstäbchen nach dem Frittieren
Credit: Media Partisans

9. Vermenge den Schmand mit dem Abrieb und dem Saft einer Zitrone und fülle damit die Vertiefung.

10. Stürze die gefüllte Fischstäbchen-Schale nun auf einen Teller und entferne das große Rundsieb.

11. Dekoriere die Fischstäbchen-Kuppel nun mit Zahnstochern, Eiern, Oliven, Paprika, Brötchen und Salat zu einer niedlichen Krabbe.

Fischstäbchen mit Kartoffelpüree
Credit: Media Partisans

Bei diesem Anblick werden am Tisch nicht nur Kinderaugen größer! Diese Fischstäbchen mit Kartoffelpüree in Krabbenform bringen endlich Abwechslung in das klassische, aber fast schon langweilige Alltagsessen!