4 Ideen für das Frühstücksei

Der Volksmund sagt, du sollst morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler essen. Das ist mit unseren leckeren Frühstücksei-Rezepten überhaupt kein Problem.

Dafür brauchst du:

Variante 1:

  • 5 Scheiben Bacon
  • 1/2 TL Chili
  • 300 g geriebenen Blumenkohl
  • 100 g geriebenen Cheddar
  • 4 Eier
  • 2 EL Milch
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 2 große rote Zwiebeln
  • Parmesan zum Bestreuen

Variante 2:

  • 350 g Kartoffeln, festkochend
  • 1 Ei
  • 3 EL Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 3 Eier zum Braten
  • Schmand
  • Schnittlauch
  • Kirschtomaten, rot und gelb
  • Avocado

Variante 3:

  • 2 Eier
  • 1 grüne Paprika
  • 1 mittelgroße Tomate
  • Salz
  • Pfeffer
  • Dill
  • 1 EL Butter

Variante 4:

  • 2 Scheiben Brot
  • 2 Eier
  • 1 Avocado
  • 15 g geriebenen Cheddar
  • 15 g geriebenen Mozzarella
  • Schnittlauch zur Deko
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer

So geht es:

Variante 1:

1.1.) Brate 5 Scheiben Speck in einer Pfanne knusprig an. Schneide sie nach dem Braten klein und gib die Speckkrümel in eine Schüssel. Schneide die Chilischote klein und gib sie zu dem Speck. Reibe nun den Blumenkohl und den Cheddar noch dazu. Zum Schluss kommen noch 4 Eier, Milch, Salz und Pfeffer hinzu. Vermenge die Masse gut mit einer Gabel.

1.2.) Halbiere eine rote Zwiebel und löse die einzelnen Ringe heraus. Du brauchst vor allem die großen Ringe der Zwiebel. Lege diese in eine Pfanne.

1.3.) Gib jeweils einen Löffel der zuvor zubereiteten Ei-Mischung in jeden Zwiebelring und brate die Ringe kurz an, damit nichts mehr herauslaufen kann. Lege nun einen Deckel auf die Pfanne und lasse alles bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten garen. Zum Schluss kannst du noch etwas geriebenen Parmesan obenauf streuen.

Variante 2:

2.1) Reibe die Kartoffeln und Zwiebeln und gib sie in ein sauberes Geschirrtuch. Presse die Masse gut aus und gib sie in eine Schüssel. Füge nun das Ei, Mehl, Salz und Pfeffer hinzu und vermenge alles gut miteinander.

2.2) Forme in deiner Hand drei Puffer und gib sie in eine Pfanne mit Öl. Drücke mit einem Löffel mittig auf die Puffer, sodass in der Mitte eine Kuhle entsteht. Brate die Puffer kurz an und gib dann je ein Ei in die drei Mulden. Lege den Deckel auf die Pfanne und lasse die Puffer noch ca. 3 bis 5 Minuten garen. Perfekt serviert werden die Puffer mit Schmand, Schnittlauch, Avocado und Kirschtomaten.

Variante 3:

3.1) Schneide bei einer Paprika die Ober- und Unterseite ab und den Rest in ca. 2 cm dicke Ringe. Entferne noch die Kerne der Paprika und schneide anschließend eine Tomate in Scheiben.

3.2) Gib Butter in eine Pfanne und brate die Paprikaringe kurz von beiden Seiten an. Lege nun eine Tomatenscheibe in den Paprikaring und darauf ein Ei. Lasse die drei Komponenten auf kleiner Stufe so lange garen, bis das Eiweiß fest ist. Auch hier benutzt du am besten einen Deckel. Würze noch mit Salz und Pfeffer und Kräutern deiner Wahl.

Variante 4:

4.1) Halbiere eine Avocado und entferne den Kern. Lege die Hälften nun auf ein Brett und schneide mit einem Messer die Oberseiten ab, sodass du zwei Scheiben übrig hast.

4.2) Lege die Avocadoscheiben auf zwei Scheiben Brot und schneide das Brot um die Avocado herum aus.

4.3) Brate die beiden Brotscheiben in einer Pfanne von beiden Seiten ca. 2 Minuten an und lege dann die Avocadoscheiben in das Loch in der Mitte der Brotscheiben. Gib nun jeweils ein Ei in die Löcher in den Avocadoscheiben. Würze noch mit Salz und Pfeffer und streue ein bisschen geriebenen Mozzarella darüber. Setze den Deckel auf die Pfanne und lasse alles bei geringer Hitze ca. 7 Minuten garen.


Na, welche Variante ist dein Favorit? Eier gehören einfach zum perfekten Frühstück dazu. Und wenn sich dann noch eine Avocado anschleicht und Tomaten und Paprika mitbringt, steht einem ausgewogenen Brunch-Gelage nichts mehr im Wege.

Kommentare

Auch interessant