Veröffentlicht inFleisch, Kartoffeln, Unsere Favoriten

Saftiger Tafelspitz, gefüllt mit cremigem Kartoffelgratin

Ein mit Kartoffelgratin gefüllter Tafelspitz? Das gibt es tatsächlich! Mit diesem Rezept bereitest du den Tafelspitz deines Lebens zu!

u00a9

Der Tafelspitz stammt ursprünglich aus der Wiener Küche. Serviert wird er traditionell kleingeschnitten, dazu werden Suppenbrühe und Apfel- oder Semmelkren gereicht. Doch warum den Tafelspitz immer in Scheiben schneiden? Wir haben eine tiefe Tasche in das gute Stück geschnitten, es dann auf links gedreht und mit cremigem Kartoffelgratin gefüllt – mach dich bereit für den wohl außergewöhnlichsten Tafelspitz!

Portionen: 6
Zubereitungszeit: 90 Min
Koch- und Backzeit: 2 Std
Gesamtzeit: 3,5 Std
Ruhezeit: 50 Min
Schwierigkeitsgrad: moderat

Dafür brauchst du:

  • 2 kg Tafelspitz in einem Stück
  • Zahnstocher
  • 300 g Mehl
  • 8 Eier
  • 600 g Pankomehl
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Knoblauchknolle
  • Pflanzenöl zum Braten

Für die Kartoffelfüllung:

  • 1 kg kleine festkochende Kartoffeln
  • 500 ml Sahne
  • 120 g Bacon
  • 150 g geriebenen Käse
  • Salz und Pfeffer

So geht es:

1. Lege die Knoblauchknolle für 20 Minuten bei 200 °C Umluft in den Ofen, damit sie schön weich wird. Lass sie anschließend etwas abkühlen.

2. Pariere derweil den Tafelspitz, würze ihn mit Salz sowie Pfeffer und brate ihn von allen Seiten in Öl scharf an.

3. Reibe den Tafelspitz mit dem nun weichen Knoblauch ein und lass ihn für etwa 30 Minuten ruhen.
Tipp: Anstatt mit dem Fruchtfleisch der weichen Knoblauchknolle kannst du den Tafelspitz auch mit Knoblauchpulver oder gar rohem Knoblauch einreiben.

4. Schäle währenddessen die Kartoffeln, schneide sie in dünne Scheiben und gib sie zusammen mit der Sahne in einen Topf. Würze das Ganze mit Salz und Pfeffer und lass es dann für etwa 30 Minuten köcheln. Rühre derweil immer wieder um. Anschließend sollten die Kartoffeln gar und die Sahne schön eingedickt sein.

Kartoffelgratin wird in einer hohen Pfanne zubereitet.
Credit: Media Partisans

5. Brate währenddessen den Bacon knusprig an und hebe ihn dann zusammen mit dem geriebenen Käse unter die Kartoffeln.

6. Ritze mit einem scharfen Messer eine Tasche tief ins Fleisch hinein. Achte aber darauf, das Fleisch nicht durchzuschneiden.

Der Tafelspitz wird mit einem scharfen Messer aufgeschnitten.
Credit: Media Partisans

7. Kremple nun den Tafelspitz vorsichtig um und stülpe ihn über eine saubere Flasche. Drehe ihn dann samt Flasche um – stelle ihn beispielsweise in eine hohe Vase – und entferne die Flasche.

Der aufgeschnittene Tafelspitz wird über eine Flasche gestülpt.
Credit: Media Partisans

8. Fülle den Tafelspitz dann mit dem Kartoffelgratin und verschließe die Öffnung mit Zahnstochern; alternativ kannst du sie auch mit Küchengarn zunähen.

Der mit Kartoffelgratin gefüllte Tafelspitz wird an der Schnittstelle mit Zahnstochern verschlossen.
Credit: Media Partisans

9. Reibe den Tafelspitz mit Salz und Pfeffer ein.

10. Verquirle die Eier und vermische das Pankomehl mit Petersilie. Wälze den mit Kartoffelgratin gefüllten Tafelspitz dann erst durchs Mehl, ziehe ihn dann durch die verquirlten Eier und bedecke ihn abschließend mit der Kräuter-Panko-Mischung. Wiederhole das Panieren ein zweites Mal.

11. Brate den nun panierten Tafelspitz von allen Seiten in Öl an und schiebe ihn dann für 80 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze in den Ofen. Lass den mit Kartoffelgratin gefüllten Tafelspitz vor dem Servieren für 20 Minuten ruhen. Achte beim Anschneiden darauf, das Fleisch gegen die Faser anzuschneiden.

Fertiger Tafelspitz mit Kartoffelgratin
Credit: Media Partisans

Ein saftiger Tafelspitz, gefüllt mit cremigem Kartoffelgratin – dieses Rezept ist nicht nur außergewöhnlich und überraschend, sondern auch eine wunderbare Weiterentwicklung des beliebten Klassikers. Die Wiener Küche hat bestimmt nichts dagegen!