Veröffentlicht inBurger, Fleisch, Käse, Schnell & einfach

Saftig gefüllter Cheeseburger im Blätterteig

Mach den außergewöhnlichsten Cheeseburger zu Hause: einen saftig gefüllten Burgerpatty, gehüllt in knusprigen Blätterteig – dieses XXL-Fast-Food darfst du dir nicht entgehen lassen!

u00a9

In Sachen Fast Food ist ein Cheeseburger ein zeitloser Klassiker, denn hier treffen in einem weichen Brötchen würziger Cheddar, Zwiebeln, Essiggurken und ein saftiger Patty aufeinander. Angesichts dieser doch recht einfachen Zusammenstellung ist es kein Wunder, dass Cheeseburger immer öfter selbst gemacht werden.

Wenn auch du dir ein Leben ohne das saftig belegte Brötchen nicht vorstellen kannst, kommt hier eine Variante, mit der du deinen Cheeseburger-Horizont erweitern kannst: Denn mit gefülltem Burgerpatty, einer Ketchup-Senf-Spirale und Blätterteig hast du deinen Cheeseburger mit ziemlicher Sicherheit noch nie gegessen.

Portionen: 8
Zubereitungszeit: 1,5 Std
Backzeit: 2 Std
Gesamtzeit: 3,5 Std
Kühlzeit: 3 Std
Schwierigkeitsgrad: moderat

Dafür brauchst du:

Für den Burgerpatty:

  • 2 kg Rinderhackfleisch
  • grobes Salz und groben Pfeffer
  • 2 in Streifen geschnittene, rote Zwiebeln
  • 2-3 in Scheiben geschnittene Essiggurken
  • 150 g geriebenen Cheddar
  • Senf
  • Ketchup
  • Öl zum Braten

Außerdem:

  • 2 Rollen fertigen Blätterteig
  • 1 Ei
  • 1-2 EL Sesam
  • 2 Springformen, Durchmesser: 26 cm

So geht es:

1. Zeichne Ketchup und Senf jeweils spiralförmig auf zwei Blatt Backpapier und friere die Spiralen für zwei Stunden ein.

Credit: Media Partisans

2. Würze das Hackfleisch mit Salz und Pfeffer. Drücke dann je ein Kilo Hackfleisch gleichmäßig in zwei eingefettete Springformen und entferne danach die Ringe.

Credit: Media Partisans

3. Drücke eine runde Vertiefung in die beiden Burgerpattys, die so groß ist, dass je eine gefrorene Ketchup-Senf-Spirale hineinpasst. Lege dann die erste Spirale in die Vertiefung eines der beiden Pattys und belege sie mit Cheddar, roten Zwiebeln und Essiggurken.

Credit: Media Partisans

4. Bedecke den Belag nun mit der anderen Ketchup-Senf-Spirale und lege dann den zweiten Patty obendrauf.

Credit: Media Partisans

5. Drücke die Pattys an den Seiten gut zusammen. Brate den gefüllten XXL-Patty dann von beiden Seiten in einer großen Pfanne an und lass ihn anschließend etwa 30 Minuten abkühlen.

Tipp: Der Patty lässt sich noch besser auf einem Grill anbraten.

Credit: Media Partisans

6. Schneide die Blätterteige in zwei Kreise, die im Durchmesser etwas größer sind als der gefüllte Patty. Lege den Patty dann auf einen der beiden Blätterteige. Verquirle ein Ei und bestreiche damit den überstehenden Blätterteigrand.

Credit: Media Partisans

7. Lege nun den zweiten Blätterteig obendrauf und drücke die Ränder der Blätterteige mithilfe einer Gabel zusammen.

Credit: Media Partisans

8. Streiche den Blätterteig mit dem restlichen verquirlten Ei ein und bestreue ihn mit Sesam. Backe den gefüllten Cheeseburger im Blätterteig dann bei 180 °C für 1-1,5 Stunden goldbraun.

Credit: Media Partisans

Der unbestreitbare Vorteil an diesem Rezept: Willst du Cheeseburger für mehrere Personen machen, musst du die Burger nun nicht mehr einzeln belegen, denn von diesem gefüllten Cheeseburger im Blätterteig werden garantiert alle am Tisch satt.

Ein Burger lässt sich übrigens auch flambieren. Hier kommst du zu dem außergewöhnlichen Rezept für einen XXL-Burger.