Einfacher Kuchen mit Baiser und Schokoladenmousse, der aussieht wie ein Märchenwald

Wir werden niemals müde, euch Rezepte für kreative Kuchen zu präsentieren. Folgender Kuchen ist nicht nur ein richtig einfacher Kuchen, er sieht zudem am Ende aus, wie ein verzauberter Märchenwald. Alles, was du dazu brauchst, ist gebackenes Baiser, eine selbst gemachte Himbeermarmelade und eine äußerst köstliche Schokoladenmousse. Dieser Kuchen ist fast schon zu schön, um gegessen zu werden. Für den einen oder anderen Naturliebhaber in deinem Umfeld ist dieses Schmuckstück der perfekte Geburtstagskuchen.

Dafür brauchst du:

Für das Schokoladen-Baiser:

  • 55 g Kakaopulver
  • 120 g Puderzucker
  • 200 g Eiweiß
  • 1 Prise Backpulver
  • 150 g Puderzucker (zum Sieben)
  • Zimt, gemahlen
  • Ahornsirup zum Bestreichen

Für die Schokoladenmousse:

  • 250 g dunkle Schokolade, grob gehackt
  • 150 g Sahne
  • 20 g weiche Butter
  • 300 g geschlagene Sahne
  • frische Minze

Für die Himbeerkonfitüre:

  • 150 g frische Himbeeren
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft

Außerdem:

  • Schokoröllchen
  • Spritzbeutel
  • frische Beeren zum Garnieren
  • frische Minze zum Garnieren

So geht es:

1.) Vermische Eiweiß mit Backpulver und schlage es schaumig. Füge währenddessen Puderzucker hinzu. Vermische Kakaopulver mit Puderzucker und siebe beides zusammen in die schaumige Masse und hebe es unter. Fülle etwas mehr als die Hälfte der Masse in einen Spritzbeutel (mit einer 1-cm-Tülle).

2.) Heize den Backofen auf 140 °C Umluft vor. Lege Backpapier auf ein Backblech und spritze 3 Spiralen auf das Blech (jeweils ca. 14 cm Durchmesser).

3.) Lege erneut Backpapier auf ein weiteres Backblech. Spritze die restliche Masse in Längsstreifen auf das Backblech. Schiebe beide Bleche für 60 Minuten in den Ofen (bis das Baiser knusprig ist). Lass das fertig gebackene Baiser danach auf Raumtemperatur abkühlen.

4.) Bepinsle die Baiser-Sticks mit Ahornsirup und bestäube sie mit Zimt. Erhitze eine Messerklinge und drücke sie leicht quer in die Baiser-Sticks, damit eine Baumrinde-Optik entsteht.

5.) Als Nächstes bereitest du die Schokoladenmousse zu. Koche Sahne und klein gehackte Minze bei mittlerer Hitze auf. Gieße sie dann durch ein Sieb zur grob gehackten Schokolade und verrühre alles. Lass die Mousse etwas abkühlen und füge Butter hinzu. Verrühre alles mit einem Handrührgerät. Hebe dann geschlagene Sahne unter und fülle die Mousse in einen Spritzbeutel.

6.) Für die Himbeermarmelade gibst du Zucker und Himbeeren in einen Topf. Koche alles bei starker Hitze ca. 5 Minuten. Zerdrücke die Himbeeren mit einer Gabel und lass alles bei mittlerer Hitze so lange kochen, bis alles etwas eingedickt ist. Füge Zitronensaft hinzu und vermische alles gut miteinander. Die Konfitüre sollte glatt und streichfähig sein. Lass sie etwas abkühlen.

7.) Lege nun die erste Baiser-Spirale auf einen Teller und bestreiche sie mit der Himbeermarmelade.

8.) Spritze dann eine Schicht Schokoladenmousse auf die Konfitüre.

9.) Lege die zweite Baiser-Spirale darauf und bestreiche sie ebenfalls mit Himbeermarmelade und Schokoladenmousse. Wiederhole alles mit der letzten Spirale. Verkleide den Kuchen dann mit der restlichen Schokoladenmousse.

10.) Breche die Baiser-Sticks und Schokoröllchen auseinander und verkleide den Kuchen rundherum damit. Garniere den Kuchen noch mit frischen Beeren und frischer Minze.

Natürlich kannst du die Himbeermarmelade auch fertig kaufen. Aber sie ist eben auch in Windeseile selbst gemacht. Vielleicht probierst du den Kuchen auch einmal mit Erdbeer- oder Kirschmarmelade. Schmeckt bestimmt ebenfalls extrem lecker. Lasst euch diesen super einfachen Kuchen mit Schokoladenmousse im Märchenwald-Look schmecken.

Hier findest du das Rezept für den Baumkuchen aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant