Apfelkuchen, Cheesecake und Schokokuchen ergeben XXL-Kuchen mit Frosting und Karamellsauce

Was ist besser als ein Kuchen? Richtig, drei Kuchen! Folgender XXL-Kuchen besteht eigentlich aus drei einzelnen Kuchen, die sich wiederum in einem Kuchen verstecken, der am Ende einen richtigen Turm von Kuchen ergibt. Bei diesem Kuchenrezept ist für jeden Kuchenliebhaber eine Geschmacksrichtung dabei: Es gibt einen Apfelkuchen, einen Cheesecake und einen Schokokuchen. Am Ende werden alle Kuchen gestapelt, mit einem leckeren Frosting verkleidet und mit Haselnüssen und Karamellsauce verziert. Das ist der richtige Kuchen für eine große Familienfeier.

Dafür brauchst du:

Für den Pastetenteig (hell); für 2 Formen (Durchmesser: 24 cm):

  • 600 g Mehl
  • 460 g gewürfelte, kalte Butter
  • 2 TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 2 Eigelb
  • 12 EL kaltes Wasser

Für den Pastetenteig (dunkel); für 1 Form (Durchmesser: 24 cm):

  • 270 g Mehl
  • 30 g Backkakao
  • 230 g gewürfelte, kalte Butter
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 Eigelb
  • 6 EL kaltes Wasser

Für den Schokokuchen:

  • 300 g Kristallzucker
  • 40 g Kakaopulver
  • 4 große Eier
  • 120 g ungesalzene, geschmolzene Butter
  • 280 g ungesüßte Kondensmilch
  • 70 g Pekannüsse

Für den Cheesecake:

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 330 g zimmerwarmen Frischkäse
  • 80 ml Schlagsahne
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1,5 gehäufte EL Mehl
  • 40 g Schokodrops

Für den Apfelkuchen:

  • 5 grüne Äpfel
  • 100 g braunen Rohrzucker
  • 20 g Stärke
  • 1 TL gemahlenen Zimt

Für den Kuchenteig:

  • 20 Eier
  • 1000 g Zucker
  • 1160 g Mehl
  • 4 EL Backpulver
  • 540 ml temperierte Milch
  • 80 g Kakao

Für das Butter-Frosting:

  • 1500 g weiche Butter
  • 750 g Puderzucker
  • 300 g Frischkäse

Für die Deko:

  • 250 g geröstete und gehackte Haselnüsse
  • 150 ml Karamellsauce

Außerdem:

  • 3 Tarteformen (Durchmesser: 24 cm)
  • 3 Springformen (Durchmesser: 28 cm)

So geht es:

1.) Als Erstes bereitest du den hellen und den dunklen Pastetenteig zu. Gib dafür alle Zutaten jeweils in eine Schüssel und verknete alles gut miteinander. Schlage den dunklen und den hellen Teig einzeln in Frischhaltefolie ein und lasse ihn eine Stunde ruhen.

2.) Rolle den dunklen Teig aus und lege ihn in eine gefettete Form (Durchmesser: 24 cm).

3.) Rolle den hellen Teig flach und lege 2 Formen mit ihm aus (Durchmesser: beide 24 cm). Hebe noch einen Rest des hellen Teigs auf, daraus stellst du später das Geflecht für den Apfelkuchen her.

4.) Nun bereitest du den Cheesecake zu. Gib dafür Frischkäse, Schlagsahne, Eier, Vanilleextrakt, Zucker, Mehl und Zitronensaft in eine Schüssel und verrühre alles. Gieße den flüssigen Teig in die Form mit dem dunklen Pastetenteig. Verteile noch Schokodrops obendrauf und schiebe die Form bei 160 °C Ober- und Unterhitze für 45 Minuten in den Ofen.

5.) Nun kommt der Schokokuchen an die Reihe. Gib Eier, Kondensmilch, Zucker, flüssige Butter und Kakaopulver in eine Schüssel und vermenge alles miteinander. Gieße den Teig in eine (!) der beiden Formen mit dem hellen Pastetenteig. Verteile noch Pekannüsse in der Form und schiebe sie bei 160 °C Ober- und Unterhitze für 45 Minuten in den Ofen.

6.) Der dritte Kuchen ist ein Apfelkuchen. Schäle die Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Gib braunen Rohrzucker, Stärke und gemahlenen Zimt hinzu und verteile die Würfel in der zweiten Form mit hellem Pastetenteig. Rolle den restlichen hellen Teig aus, schneide ihn in Streifen und lege ein Gitter daraus auf den Apfelkuchen. Bestreiche das Teiggitter mit verquirltem Ei und schiebe den Kuchen bei 180 °C Ober- und Unterhitze für 50 Minuten in den Ofen. Lasse danach alle Kuchen abkühlen. In dieser Zeit kannst du die weiteren Teige herstellen.

7.) Trenne die Eier und schlage die Eiweiße an. Gib nach und nach Zucker hinzu und schlage die Masse zu einem festen Baiser. Mixe dann nach und nach die Eigelbe unter. Siebe Mehl mit Backpulver und arbeite diese Mischung abwechselnd mit Milch vorsichtig unter die Masse. Gib ca. 1/3 der Masse in eine separate Schüssel und hebe noch Kakaopulver unter.

8.) Stelle 3 Springformen mit jeweils einem Durchmesser von 28 cm bereit. Fülle in 2 Formen hellen Teig, sodass der Boden bedeckt ist. Lege nun den Apfelkuchen und den Cheesecake in die beiden Springformen mit dem hellen Teig. Fülle die Springformen mit dem hellen Teig auf. Mache das Gleiche mit dem dunklen Teig und dem Schokokuchen. Schiebe alle 3 Formen bei 170 °C Ober- und Unterhitze für ca. 45 Minuten in den Ofen.

9.) Für das Frosting muss weiche Butter schaumig geschlagen werden. Rühre nach und nach Puderzucker unter. Zum Schluss gibst du noch den Frischkäse hinzu.

10.) Lege den ersten hellen Kuchen vor dich und bestreiche die Oberseite mit dem Frosting.

11.) Lege den dunklen Kuchen darauf und bestreiche die Oberseite ebenfalls mit dem Frosting.

12.) Lege den zweiten hellen Kuchen darauf und bestreiche den kompletten Kuchenturm rundherum mit dem Frosting.

13.) Verziere nun den fertigen Kuchen: Drücke untenherum gehackte Haselnüsse in das Frosting und verteile auf der Oberseite Karamellsauce, sodass sie an den Seiten herunterläuft.

Dieser Kuchen hat es wirklich in sich. Wenn man ihn anschneidet, sieht man erst die ganze Pracht. Wenn du dich also einmal nicht für ein einziges Kuchenrezept entscheiden kannst, füge einfach alle zu einem XXL-Kuchen zusammen. So wie wir. Lasst es euch schmecken!

Willst du noch mehr XXL-Kuchen? Hier findest du das Rezept für den Schokoladenkuchen mit 24 Schichten aus dem Bonusvideo.

Kommentare

Auch interessant